Änderung beim Fall- und Kontaktpersonenmanagement

Die Gesundheitsämter in Baden-Württemberg werden künftig noch stärker auf größere Ausbruchsgeschehen und den Schutz vulnerabler Gruppen konzentrieren und keine anderen Kontaktnachverfolgungen mehr durchführen. Es bleibt die Pflicht zur Einhaltung der geltenden rechtlichen Regelungen bestehen; insbesondere obliegt die Einhaltung der geltenden Absonderungspflichten den Bürgerinnen und Bürgern in eigener Verantwortung. Bitte entnehmen Sie alle weiteren Informationen den unten abgedruckten Informationsblättern.

Nach oben