Versorgung älterer, erkrankter und beeinträchtigter Bürgerinnen und Bürger

Das Team des Bürgerautos unterstützt die Stadt Neubulach und die Einwohnerinnen und Einwohner indem die Versorgung älterer, erkrankter (in Quarantäne befindlicher) und beeinträchtigter Personen durch einen Einkaufsdienst sichergestellt wird.
Das Angebot richtet sich an diejenigen Personen, die selber nicht einkaufen können und weder über Verwandtschaft, noch Freunde oder Nachbarn versorgt werden können.
Der Ablauf sieht wie folgt aus:
  • Betroffene rufen vormittags bis 12:00 Uhr entweder die Telefonnummer des Bürgerautos (96 95 – 94) oder die Zentrale (96 95 – 55) im Rathaus an und geben ihre Liste durch. Gerne kann die Liste auch per Mail an info@neubulach.de gesandt werden.
  • Bitte denken Sie daran, uns ihren Namen, Adresse und Telefonnummer mitzuteilen.
  • Bei den bestellten Waren darf es sich nur um Dinge des täglichen Bedarfs handeln, Vorratseinkäufe und Sonderwünsche sind nicht möglich.
  • Werden Medikamente benötigt, holen wir diese gerne für Sie in der Apotheke ab. Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie ein Rezept haben, das vorab bei Ihnen abgeholt werden muss.
  • Das Rathaus erstellt die Einkaufslisten und übermittelt sie an das Team vom Bürgerauto.
  • Die Waren werden am darauffolgenden Tag eingekauft und ausgeliefert.
  • Für die Lebensmitteleinkäufe geht eine Rechnung an die Stadt Neubulach (Edeka-Markt). Die Kosten werden anschließend den Betroffenen vom Rathaus in Rechnung gestellt. Die Apotheke wird den Betroffenen direkt eine Rechnung zukommen lassen, benötigt dafür aber Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer). Für Einkäufe im Edeka-Markt und der Apotheke brauchen Sie also kein Bargeld.
Wir danken allen Beteiligten, die diese unkomplizierte Hilfe ermöglichen und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern eine gute Gesundheit!
Nach oben