Bescheinigungen CoronaVO Absonderung durch das Ordnungsamt der Stadt Neubulach

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 14. September 2021 ist die Sechste Verordnung des Sozialministeriums zur Änderung der CoronaVO Absonderung in Kraft getreten. Aufgrund der aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Dauer der Quarantäne von engen Kontaktpersonen ergeben sich notwendige Änderungen im Verfahren der Ausstellung der Bescheinigung über die Pflicht und die Dauer der Absonderung nach § 7 CoronaVO Abson-derung n.F. (§ 5 CoronaVO Absonderung a.F.).

Bisher galt eine einheitliche Quarantänedauer von 14 Tagen. Aufgrund der neuen RKI-Empfehlungen (Kontaktpersonen-Nachverfolgung (KP-N) bei SARS-CoV-2-Infektionen) wurde die Dauer auf 10 Tage verkürzt. Zudem ist es nun möglich, die Quarantäne ab Tag 5 bzw. ab Tag 7 mit dem Vorliegen eines negativen PCR-Tests bzw. Antigentests (Schnelltest) vorzeitig zu beenden. Eine pauschale Bescheinigung der Quarantänedauer für jede Kontaktperson ist nun nicht mehr möglich. Hinzu kommt der Umstand, dass seit dem 15. September Entschädigungen nach § 56 IfSG nicht mehr in jedem Fall gezahlt werden. Für die Zahlung einer Entschädigung nach IfSG wird die Bescheinigung benötigt.
  
Aufgrund der unterschiedlichen Quarantänedauer, sind die Bescheinigungen individualisiert auszustellen und die Ortspolizeibehörde muss erst auf Antrag der betroffenen Person eine Bescheinigung ausstellen.

Bitte verwenden Sie für den Antrag unser Antragsformular: Formular

Vielen Dank für Ihr Verständnis!




Nach oben