Stadt Neubulach (Druckversion)

Klimaschutzkonzept & Arbeitskreis

Leitbild der Stadt Neubulach

Seit dem Jahr 2011 ist eine Förderung von Klimaschutzkonzepten auch für kleinere Kommunen unter 10.000 Einwohnern möglich. Vor dem Hintergrund des Klimawandels und in Zeiten stark steigender Energiepreise zählt die Auseinandersetzung der Kommunen mit diesen Themen und den daraus resultierenden Konsequenzen für die Zukunft, zu den wichtigsten Voraussetzungen einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Gemeindeentwicklung.

Die Bundesregierung hat im Energiekonzept vom 28.09.2010 beschlossen, die Treibhausgasimmission in Deutschland bis zum Jahr 2020 um 40 %, bis zum Jahr 2030 um 55 %, bis zum 2040 um 70 % und bis 2050 um 80 – 95 % unter das Niveau von 1990 zu senken. Die Vorgabe bis zum Jahr 2050 die Treibhausgasemissionen um 80-95 % zu reduzieren, zieht nach sich, dass alle Städte und Gemeinden, aber auch Verbraucher sowie Gewerbe und Industrie in den nächsten 40 Jahren ein Treibhausgasimmissionsniveau nahe 0 erreicht haben müssen.

Klimaschutzkonzepte dienen als Grundlage für eine langfristige Prioritätenplanung und als Entscheidungshilfe, mit welchen Maßnahmen kurz-, mitteil- und langfristig Treibhausgase und Energieverbrauch gesenkt werden können. Mit Hilfe eines Konzepts sollen auch konkrete Klimaschutzziele für die Kommune definiert werden. Sie umfassen die kommunal relevanten Bereiche, wie eigene Liegenschaften, private Haushalte, Gewerbe, Handel und Dienstleistung, Industrie, Verkehr sowie Abwasser und Abfall. Es ist Aufgabe jeder Gemeinde mit geeigneten Maßnahmen ihren Teil zu den Klimaschutzzielen beizutragen.

Als Zwischenziel bis 2020 soll die Reduzierung der Treibhausgase um 40% erreicht werden. Um diese Ziele zu erreichen sollen sowohl die Kommunen mit ihren Liegenschaften und Betriebseinrichtungen als auch private Haushalte und das produzierende Gewerbe ihren Beitrag leisten. Um im lokalen Bereich eine bestmögliche Effizienz zu erzielen, ist die Erstellung eines örtlichen Klimaschutzkonzeptes erforderlich, damit Bedarf, Handlungsnotwendigkeiten, Fördermöglichkeiten qualitativ und zeitlich lokal und regional abgestimmt werden können.

Der Gemeinderat der Stadt Neubulach hat sich in seiner Sitzung vom 09.03.2011 dazu entschlossen das Klimakonzept der Bundesregierung weitestgehend zu tragen und auch umzusetzen. Gemeinsam mit der STEG Stadtentwicklungs- GmbH wird derzeit ein Klimaschutzkonzept für die Stadt Neubulach entwickelt. Die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Nähere Informationen erhalten Sie auch unter www.bmu.de.

http://www.neubulach.de/index.php?id=82